Frühstück im Frühling am 12. Juni 2022 – fast wieder normal!

Ja, es war schon wieder gutes Wetter, allerdings stand draußen vor dem Literaturhaus kein Zelt mehr und es wehte ein starker Wind: Wir hatten uns für eine Veranstaltung drinnen entschieden.

Voller Erwartung saßen unsere Mitglieder und Gäste gut verteilt in den beiden Räumen.

Wir hatten Herrn Irlenkäuser eingeladen, jetziger Geschäftsführer des Wachholtz Verlages, häufiger im Haus (auch z.B. als Juror für die Neue Prosa) und bereit, bei uns seine Lesebiografie vorzustellen. Nun ergab es sich, dass er am 3. Juni 22 mit Britta Lange zusammen als die neue Geschäftsführung des Literaturhauses gewählt wurde. Britta Lange war informiert und wurde sofort eingeladen (sie konnte aus persönlichen Gründen nicht kommen), er stand zu seiner Zusage, es wäre auch sehr kurzfristig gewesen, jemanden anderen zu finden; so bekamen wir eine persönliche Zusammenschau der Bücher, die Olaf Irlenkäuser geprägt haben.

Es war eine beeindruckende Menge und Leseproben, eine Liste der Bücher wird demnächst hier veröffentlicht.

In der Pause gab es gute Gespräche und ein schönes Büfett und alle, die wollten, konnten auch draußen sitzen.

Bedanken möchten wir uns bei den Helferinnen und Helfern

Heike Bunzen, Brigitte Drews, Angelika Faust, Regina Gehrts, Silke Hansen, Doris Havemann, Renate Mürkens, Ilona und Gisbert Osmy (Auf- und Abbau und Fotos), Ute Philipp, Ehepaar Ratschow, Ehepaar Reich, Bianca Schöning. Es war vielfältig, appetitlich, lecker, ganz toll!

Die Mitarbeiterinnen des Literaturhauses haben sich auch noch einmal für ein Restepicknick bedankt, wir haben uns gefreut, dass alle da waren!

Herzlichen Dank an alle für einen interessanten schönen Vormittag in Gemeinschaft!

 

Am Literaturtelefon

Dank unseres Jurors Jörg Meyer, der das Literaturtelefon Kiel leitet und organisiert, sind unsere diesjährigen Preisträger*innen des Jungen Literaturpreis Schleswig-Holstein ab Montag (nacheinander) zu hören: 0431 901-8888. Sobald der angegebene Zeitraum vorbei ist, sind die Beiträge im Archiv www.literaturtelefon-online.de gespeichert!

Junger Literaturpreis S.-H. 2022, 2. Platz: Anouk Schaefer: „Morgens zu zweit“

06.06.2022 – 19.06.2022

http://www.literaturtelefon-online.de/?page_id=4364

 

Junger Literaturpreis S.-H. 2022, 1. Platz: Laurin J. Lenschow: „Der verlorene Drachen“

23.05.2022 – 05.06.2022

http://www.literaturtelefon-online.de/?page_id=4356

 

Junger Literaturpreis S.-H. 2022, 3. Platz: Johann-Elias Prothmann: „Im Fluss der Zeit“

20.06.2022 – 03.07.2022

http://www.literaturtelefon-online.de/?page_id=4368

Lesungen im Offenen Kanal

Falls Sie etwas verpasst haben!

Im Offenen Kanal Kiel  werden Lesungen, die im Literaturhaus aufgenommen worden sind, gesendet, schauen Sie doch einmal rein:

 

Preisverleihung zum ‘Jungen Literaturpreis Schleswig-Holstein’, Mittwoch, den 20. April 2022

Zurück zur Fast-Normalität: Preisverleihung Junger Literaturpreis am 20. April 2022

Oh, wie schön, wir konnten wieder einladen ins Literaturhaus und mussten aufgrund der Anzahl niemanden ausschließen, Gewinner*innen und Teilnehmer*innen kamen, teilweise mit Angehörigen oder Freund*innen, Mitglieder des Freundeskreises hatten viel für das Büfett gezaubert, so dass wir unsere Gäste bewirten konnten, herrlich.

Die eingesandten Texte variierten sehr, von zarten Liebesgeschichten zu wahren Horrorszenarien, die Erzählperspektive reichte von der eines Hundes zu mit den Personen wechselnde, der Altersdurchschnitt war 16,5 Jahre. Wir hoffen daher, dass viele sich im nächsten Jahr wieder beteiligen! Alle aus der Jury machen weiter und hier sehen Sie zumindest drei von ihnen, von links: Jörg Meyer, Stephan Ratschow und Angelika Stargardt.

Es ist ein Wettbewerb für Schleswig-Holstein, mit dem kleinen Schwerpunkt von Kiel + Umgebung und Lübeck. Die Autor*innen haben selten durch die Zeitung davon erfahren, aber sich informiert auf Internetplattformen wie Schreiblust und Autorenwelt, digitalen Schulplattformen, geholfen haben Eltern, die Leseratten im Haus, die Bücherpiraten in Lübeck, Auslagen in Büchereien. Vermisst wird unsere ‚Social Media‘ Präsenz, das wollen wir besser machen, sowie Auslagen in den Universitäten.

Wir konnten dann drei (einer gekürzt) interessanten Texten zuhören, die gut vorgetragen wurden; der dritte Platz ging an Johann Prothmann aus Sterley, der zweite an Anouk Schäfer aus Reinbek und der erste an Laurin Lenschow aus Kronshagen. Alle haben sich sehr gefreut, so dass wir nun feiern konnten.

Einige Teilnehmer*innen hatten sich zu Gesprächen mit Jurymitgliedern angemeldet, die waren bestimmt fruchtbar.

 

Jelis Hoedtke am Literaturtelefon

Junger Literaturpreis Schleswig-Holstein – Preisträgerinnen 2021

Am Literaturtelefon – www.literaturtelefon-online.de – sind die Preisträgerinnen des vom Freundeskreis des Literaturhauses Schleswig-Holstein e.V. ausgeschriebenen Jungen Literaturpreises S.-H. 2021 zu hören. Jelis Hoedtke beendet den Reigen mit ihrem Text „Der magische Schnuller“, mit dem sie den 3. Platz belegte.

Die Jury lobte den Text wie folgt: „Die Autorin schildert ein Kind, in dessen Seele kränkende Bilder der Umwelt ungeschützt hineinfallen. Wehrlos ist es ausgeliefert. Der Schnuller wird Mittel zum Über-Leben. Nuckeln kann die Welt hinter dem Schnuller ins Gleichgewicht bringen – feinsinnig in der Gute-Nacht-Geschichte des Textes geschildert (…) Jelis Hoedtke gelingt es, den Text doppelbödig aufzuspalten, in krasse Gesellschaftskritik kippen zu lassen.”

Jelis Hoedtke ist in Uetersen im Kreis Pinneberg aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ende 2020 nahm sie ein Studium in Münster auf. Kleinere Geschichten und Gedichte schreibt sie schon, seit sie schreiben gelernt hat, immer mal wieder. Veröffentlicht ist davon bislang noch nichts und auch der Traum von einem Buch steht noch aus …

Literaturtelefon Kiel:

0431/901-8888

www.literaturtelefon-online.de

Kontakt:

kontakt@literaturtelefon-online.de

Jörg Meyer, Tel.: 0431/2602656, 0171/8369532

Das Literaturtelefon Kiel wird betrieben von Jörg Meyer und wird gefördert vom Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel.

 

Jana Nabea Schwarz am Literaturtelefon

Junger Literaturpreis Schleswig-Holstein – Preisträgerinnen 2021

Am Literaturtelefon – www.literaturtelefon-online.de  – sind die Preisträgerinnen des vom Freundeskreis des Literaturhauses Schleswig-Holstein e.V. ausgeschriebenen Jungen Literaturpreises S.-H. 2021 zu hören. Jana Nabea Schwarz gewann mit ihrem Text „Elio und Mathilda“ den 2. Preis. Sie liest auf der Website den Text in voller Länge.

Die Jury lobte den Text wie folgt: „Warum unter den vielen ’alten, doch immer neu bleibenden’ Boy-meets-Girl-Geschichten nun noch eine, fragt man sich. Nun, weil es der Autorin gelingt, eine Coming-of-Age-Geschichte von zehn Jahren erzählter Zeit – Stoff für einen ganzen Entwicklungsroman – in einer Erzähl- bzw. Lesezeit von 20 Minuten zu komprimieren. Weil es der Autorin gelingt, große Zeitsprünge zu überwinden, ohne den Faden, den Zusammenhang, noch die Spannung zu verlieren.”

Jana Nabea Schwarz ist 17 Jahre alt und besucht das Gymnasium Glinde in Glinde. „Elio und Mathilda” ist ihr Debüt bei einem Literaturwettbewerb – und im Schreiben von freier Prosa generell, kurz bevor im Herbst 2021 ihr erster Beitrag in einer Anthologie erscheinen wird.

Fun fact: Die Idee zur Geschichte bestand zwar bereits eine ganze Weile, wurde allerdings erst am Vortag der Abgabe niedergeschrieben. Außerdem stand der Schluss der Geschichte vor dem Hauptteil fest.

Literaturtelefon Kiel:
0431/901-8888
www.literaturtelefon-online.de

Kontakt:
kontakt@literaturtelefon-online.de
Jörg Meyer, Tel.: 0431/2602656, 0171/8369532

Das Literaturtelefon Kiel wird betrieben von Jörg Meyer und wird gefördert vom Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel.